Erneuter Podestplatz Tag 2 IWK München

25.January.2013 um 13:07:00

Einen weiteren Erfolg konnte Selina Gschwandtner beim IWK München feiern.

Nach ihrem Sieg am Vortag schafften nur zwei weitere Schützinnen erneut den Sprung in das Finale der acht besten Luftgewehr-Schützinnen. 398 Ringe sicherten ihr den zweiten Stand.
Doch diesmal startete die 18-jährige Maschinenbauatudentin etwas unsicher mit drei Neunern in den ersten sechs Schüssen. „Der Druck nach dem Sieg von gestern war schon recht stark und ich wollte natürlich das Double“, meinte sie später. Nach dem neuen ISSF-Finalregeln schwebte sie jetzt sogar in Gefahr nach zwei weiteren Schüssen schon früh auszuscheiden. Doch sie meisterte die Situation mit fetten Zehnern und pflügte sich durch das Feld wieder unter die besten drei auf das Podest.

Hauchdünn, mit nur einem Zehntel Ring Abstand, schrammte Selina dann am Duell um den Sieg vorbei und belegte Platz 3: „Ja, das wäre schon schön gewesen, aber die zwei 10,8-er der Russin wären am Ende eh nicht zu schlagen gewesen. Ich freu mich riesig über zwei Podestplätze.“

Tags: